Durch die Schiebetür

Mit dem Rollstuhl durch die Schiebetür auf der Fahrersitz

An Ihrem Auto wird ein Apollolift an der B-Säule hinter dem Fahrersitz installiert, sodass der Rollstuhlfahrer mittels des Liftes durch die Schiebetür hinter dem Fahrersitz auf den Fahrersitz gelangen kann.

Da der Rollstuhlfahrer durch die Schiebetür auf der Fahrerseite auf den Fahrersitz gelangt, ist es nicht notwendig, das gesamte Auto umzubauen und die Sitze ggfs. entfernen zu müssen. Daher kann das Auto nach den Wünschen des Rollstuhlfahrers angepasst werden. Es sind Möglichkeiten denkbar wie z.B. eine Doppelkabine mit Trennwand, eine Wohnmobileinrichtung oder eine Verwendung  von 2/3 der mittleren und die gesamte hintere Sitzreihe.

Die Vorteile durch diese Variante sind:

  • im Falle der Installation einer Trennwand:
    • hinter der zweiten Sitzreihe kann die Ladung im Kofferraum sicher verstaut werden
    • aufgrund des geringeren Innenraumvolumens kann die Klimaanlage des Autos effizienter arbeiten, sodass in geringerer Zeit eine angenehme Temperatur erreicht wird
    • durch die Trannwand wird die Geräuschkulisse im Gegensatz zu einem Kleinbus in der Variante eines Nutzfahrzeuges minimiert
  • der Rollstuhlfahrer hat eine gute Sitzhöhe hinter dem Lenkrad, da die großen Rollstuhlräder demonitert werden müssen und dadurch der Sitzposition ca. 7 cm niedriger ist, sodass sich der Rollstuhlfahrer auf normaler Sitzhöhe befindet und nicht durch die Sonnenblende beeinträchtgt wird
  • die Rücken- & Kopfstütze werden so angebracht, dass beim Einsteigen des Rollstuhlfahrers automatisch in die richtige Position gebracht werden
  • auf engstem Raum ist ein Ein- und Aussteigen möglich, sodass ein normler Parkplatz ausreicht. Im Gegensatz zu einem Lift müssen Sie nicht auf einen Abstand von 3 Metern hinter dem Auto achten.

Gut zu wissen!

Normalerweise ist es notwendig den Boden unter dem Fahrersitz anzupassen und ein Rollstuhl-Rückhaltesystem zu installieren. Bei eingen Autos muss die B-Säule angepasst werden, um eine zu weit rechte Position des Rollstuhlfahrers zu verhindern.

Der ursprüngliche Fahrersitz, der dem Rollstuhl weichen musste, befindet sich im hinterem Teil des Fahrzeugraumes. Da sich dieser schnell auf die ursprüngiche Position zurückstellen und befestigen lässt, ist es möglich, dass auch andere Personen das Auto fahren können.

Fährt der Rollstuhlfahrer im Automobil mit, so kann dieser mit dem Lift hinter dem Fahrer mit den üblichen Befestigungssystemen (Retrorset mit Gurten) und Gurten gesichert werden.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.